Firas Alshater hat das Publikum begeistert

"Humor ist der Schlüssel, der uns alle Türen öffnen kann, und überhaupt der beste Weg, Mensch zu sein.
Hass muss man trainieren, aber Humor nicht.
Hass ist extrem anstrengend, Humor hingegen herrlich leicht."

[...Sein Credo lautet: Integration braucht Zeit. Firas Alshatar. Auf YouTube haben seine "ZUKAR-Stückchen" längst ihre Fangemeinde gefunden.

Der in Berlin lebende syrische Flüchtling, YouTuber und Buchautor Firas Alshater war am Mittwoch, 1. Februar 2017, im St. Vither Kulturzentrum Triangel zu Gast. Im Rahmen des Projektes „Interkultureller- und religiöser Dialog“ hatte das 1. Lehrjahr des ZAWM St.Vith Alshater eingeladen, über seine Erlebnisse in Syrien und Deutschland zu berichten.

Dabei las er auch Passagen aus seinem Buch „Ich komm auf Deutschland zu: Ein Syrer über seine neue Heimat“. 2013 war er aus Aleppo nach Deutschland geflüchtet und gilt heute als „Deutschlands erster Flüchtlings-YouTuber“.

Den Schülern in St. Vith sagte er, dass Integration vor allem Zeit brauche. Manche Menschen lernen Sprachen schneller, andere langsamer, manche haben ein Talent dafür, andere nicht. Man müsse den Menschen Zeit geben, zu entscheiden, ob sie hier bleiben wollen. „Ich kann nicht die Sprache lernen oder mich integrieren, wenn ich mehr zu tun habe mit Afghanen, Syrern und Iranern in den Flüchtlingsheimen“, so Alshatar. „Ich möchte, dass ich zu Hause habe, dass ich fühle, jetzt kann ich beginnen und dann kann ich Sprache lernen“.

Wer sind die Deutschen? Diese Frage hat Alshatar zu seinem ersten ZUKAR-Stückchen angetrieben. Es folgte eine ganze Serie von You-Tube-Videos, die sich alle um das Thema Integration drehen...]

 

BRF-Artikel: 02.02.2017


>>>Hier finden Sie noch einen Artikel vom BRF über Firas Alshater (mit einem Video)