Parkettverleger/in

Zu den Berufen, die mit Holz arbeiten, zählen auch Parkettverleger/innen. Sie sind Spezialisten der Bodengestaltung in Holz und beherrschen diverse Techniken, Parkette unterschiedlichster Holzarten, Legung, Struktur, Farbe, Oberfläche und Eigenschaft zu verlegen.

Die Ausbildung zum/zur Parkettverleger/in ist eine dreijährige Lehre mit Gesellen- und ggf. Schulabschluss (6B). Sie setzt handwerkliches Geschick, Interesse am Umgang mit Holz sowie an der Arbeit auf der Baustelle voraus.

Das Parkettverlegen verlangt:

  • grundlegende Berechnungen und Planlesen
  • Materialkenntnis
  • die sichere Handhabe von Maschinen

Die Beratung von Kunden bei neuer Bodengestaltung aber auch Pflege oder Renovierung alter Bausubstanz gewinnt in diesem Beruf stets an Bedeutung