Schnellkurs in Betriebsführung

Ein Ziel der mittelständischen Ausbildung ist die Vermittlung von Kompetenzen  im Bereich Handel und Betriebsführung  und damit die Möglichkeit, sich selbständig machen zu können.

Um sein Unternehmen gut und weitblickend führen zu können, muss der zukünftige Geschäftsführer in der Lage sein, seine Ziele festzulegen, die Mittel zu organisieren, die Aktionen zu koordinieren und die Ergebnisse zu kontrollieren und zu bewerten. Im Schnellkurs wird dem zukünftigen Betriebsleiter die Mindestkenntnisse des diesbezüglichen Wissens vermittelt.

Die Kurse finden über 4-5 Monate an 3 Abenden pro Woche statt.

 

 Unterrichtsfächer:

  • Rechtslehre – Versicherung
  • Geschäftsführung – Finanzführung
  • Buchhaltung – Mehrwertsteuer – Informatik
  • Kostenanalyse und Preisberechnung
  • Steuerwesen
  • Anregung zur Unternehmensgründung

Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses erfüllt die betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen zur selbständigen Niederlassung in Belgien.


Zulassungsbedingungen

In der Regel werden die Teilnehmer berücksichtigt, die nicht mehr der Schulpflicht unterliegen.  

Interessenten, sollten ein Projekt zur Selbständigkeit haben oder an einem Beratungsgespräch zur Existenzgründung teilgenommen haben.

Teilnehmer die diese Bedingungen nicht erfüllen, können einen Antrag auf Überprüfung ihrer Bewerbung stellen. 

 WICHTIG: Arbeitnehmer aus dem Baugewerbe (Paritätische Kommission PA124) können beim „Baufonds FFC“ einen Zuschuss für Weiterbildungen anfragen.

Diplom: Ein vom Minister anerkanntes Zertifikat über genügende Betriebsführungskenntnisse. 

Anmeldefrist: Die Teilnehmerplätze sind begrenzt. Eine schriftliche Anmeldungen mittels des Einschreibeformulars (siehe unten) ist erforderlich.

Zur Einschreibung sollte jeder bitte eine Arbeitsbescheinigung (oder eine Bescheinigung des Arbeitsamtes), eine Kopie des Gesellenbriefes (oder des letzten Diploms), eine Kopie des Personalausweises (recto-verso) sowie einen kurzen Lebenslauf abgeben.

 

Start: am 24. Oktober 2016,
jeweils am Montag, Dienstag (von 18:30-22:00 Uhr) und Samstag (von 08:30-11:10 Uhr)