Projekt: Grapho Calcul

Die Idee:

Ein neues Lehrmittel zu schaffen, in dem die zahlreichen, schon bekannten  Personen aus "Willkommen in Graphoville" erneut in Szene gesetzt werden. In lustigen Situationen des Alltags oder des beruflichen Lebens sollen sie diesmal Rechenaufgaben lösen.

Ziel ist es, den Lernenden (Jugendliche oder Erwachsene) in konkreten, humorvoll beschriebenen Situationen die Gelegenheit zu geben, Lösungsschritte zu entwickeln und Rechnen zu üben. Das Niveau ist das der Grundschule, elementar und praxisbezogen.

Die Zielgruppe:

Jugendliche und Erwachsene, die die Grundlagen der Arithmetikhinsichtlich geläufiger Angelegenheiten des Alltags- oder des Berufslebens nicht sicher anwenden können.

Die Form:

Jede Sequenz besteht aus 3 Szenen, in denen Einwohner aus Graphoville in sehr konkreten Situationen auftreten. Die Hauptziele sind die 4 Grundoperationen, die Prozente, der Dreisatz, die Messeinheiten, die einfachen Brüche und die Proportionalität. In jeder Szene gibt es mehrere Gelegenheiten zum Rechnen Abschätzen und Ausprobieren verschiedener Lösungsschritte. Zu allen Aufgaben gibt es Lösungsvorschläge. Genau wie im Ursprungslernprogramm zur Rechtschreibung „Willkommen in Graphoville“ werden die Lernenden durch Hinweise und Hilfestellungen bei der, Problemlösung unterstützt.

  • Zu jeder Sequenz gibt es pädagogische Hinweise mit:
  • Hinweisen für eine optimale Nutzung der Sequenz
  • Ideen zur Erweiterung
  • Hinweise auf die Berufe der Personen. Das Lehrmittel "100 Berufe lebendig in Szene gesetzt" ermöglicht es, die beruflichen Aspekte zu vertiefen.
  • Verweise zu den Denkkategorien des Lehrmittels "Gewusst wie"

Das Lehrmittel, das so „unschulisch“ wie möglich gehalten ist, wird es in zwei Formaten geben: ein interaktives Format und ein Papierformat. Für beide kann eine französische, deutsche und bulgarische Fassung gewählt werden.

 

>>> www.euro-cordiale.lu/graphocalcul/