Baumpflege (mit Hubarbeitsbühne)


Beschreibung:

Baumpflege dient der Erhaltung der Vitalität eines Baumes.

Im öffentlichen Raum, also etwa entlang von Straßen, gilt für Eigentümer von Bäumen generell eine Verkehrssicherheitspflicht – und zwar für private wie öffentliche Eigentümer. Letztere sind zusätzlich gefordert im Falle von öffentlichen Plätzen, Parks und Spielplätzen.

 

Leider werden immer wieder Bäume unsachgemäß beschnitten oder sogar regelrecht verstümmelt. Die Verletzungen führen oft dazu, dass Bäume mittelfristig zugrunde gehen. So werden sie – mitunter erst Jahre später – zum Risiko. Häufig heißt es dann, der Baum müsse aus Sicherheitsgründen gefällt werden…

Mit jedem gefällten Baum drohen unsere Ortschaften jedoch wieder ein Stückchen ärmer zu werden.


Das Zentrum für Aus- und Weiterbildung des Mittelstandes ZAWM St.Vith bietet deshalb auf Anfrage mehrerer Gemeinden einen zweitägigen Baumpflege-Lehrgang an. Dieser erfolgt

  • in enger Abstimmung mit der Forstverwaltung und
  • mit Unterstützung der "Mission Wallonne des Secteurs Verts" (siehe unten: Teilnahmegebühr)

 

Zielgruppe:

  • Mitarbeiter von kommunalen und anderen öffentlichen Diensten
  • Mitarbeiter privater Betriebe (Garten- und Landschaftsbau, Landwirtschaft usw.)
  • Mitarbeiter der Forstverwaltung
  • interessierte Privatpersonen

 

1. Tag: Fachseminar

mit dem bekannten Baumpfleger und Sachverständigen
Peter Klug (Bad Boll, Baden-Württemberg)

  • Grundlagen und -regeln einer fachgerechten Baumpflege
  • Baumpflanzung
  • Schnittführung
  • der richtige Schnittzeitpunkt
  • Kronenschnitt
  • Nachbehandlung stark eingekürzter Bäume bzw. gekappter Kronen

  • Ortsbegehung

 

2. Tag: Praxis-Exkursion

unter Leitung des Baumpflegers und Landschaftsunternehmers
Benjamin Dethier (Eupen)

mit Unterstützung der Forstverwaltung
Stephan Benker

  • Rundfahrt und Ortsbegehungen an 10-12 Standorten in mehreren Gemeinden

 

 

Die ergänzende eintägige Schulung zur Bedienung einer Hubarbeitsbühne findet am Freitag, 13. Januar 2017 statt.

Der praktische Teil dieser Hubarbeitsbühnenschulung erfolgt konkret an einem Baumobjekt.

>>> Folgen Sie dem Link "Hubarbeitsbühne": Info und separate Anmeldung

 

 

Referent / Referentin:

(Siehe oben)

Termine und Uhrzeiten:

Nächster Kurs in Plaung
jeweils 8:30 bis 17:00 Uhr

 


Veranstaltungsort:

ZAWM St.Vith
Luxemburger Straße 2a
4780 St.Vith

Teilnahmegebühr:

395,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind

  • ausführliche Schulungsunterlagen
  • ein Mittagsimbiss (belegte Brötchen)
  • Getränke (nur am ersten Tag)

 

Finanzielle Beihilfen:

Im Falle von Mitarbeitern aus landwirtschaftlichen Betrieben sowie Betrieben im Garten- und Landschaftsbau (paritätische Kommissionen 132, 144, 145 und 145.04) werden die Seminarkosten zum Teil durch den Schulungsfonds „Mission Wallonne des Secteurs Verts“ übernommen.

Zusätzlich werden den betreffenden Betrieben die Lohnkosten für die Teilnehmer erstattet.

 

Generell gilt:
Für Weiterbildungen am ZAWM können Betriebe und/oder Teilnehmer unterschiedliche finanzielle Beihilfen erhalten – sei es in Form eines Bildungsurlaubs, sei es in Form von Schulungsprämien seitens verschiedener Sektoren- oder Schulungsfonds.

>>> Erfahren Sie mehr


Anmerkungen:

Änderungen vorbehalten.

 

Bitte beachten Sie:

  • Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung ist nur bis 20 Arbeitstage vor Start der betreffenden Schulung bzw. Schulungsreihe möglich.
  • Bei einer Stornierung bis 10 Arbeitstage vor dem ersten Schulungstermin sind 50% der Teilnahmegebühr zu zahlen.
  • Bei einer späteren Stornierung oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.

>>> zu den vollständigen Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

 

 

Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich, gerne mit dem Online-Anmeldeformular auf dieser Website (www.weiterMitbildung.be).

 

Voranmeldung zur Weiterbildung

Mit der Voranmeldung signalisieren Sie lediglich Ihr Interesse und verpflichten sich noch nicht zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Nach Eingang Ihrer Voranmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine Eingangsbestätigung. Sobald die Daten der Weiterbildungsveranstaltung definiert sind, werden wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie um die definitive Bestätigung Ihrer Anmeldung bitten. Erst danach erhalten Sie eine entsprechende Zahlungsaufforderung.

Persönliche Angaben
Anrede
Art der Anstellung*
Alle Angaben werden ausschließlich aus verwaltungstechnischen Gründen erfasst und nicht an Dritte außerhalb des Instituts und Zentrums für Aus- und Weiterbildung weitergegeben.
Kosten
 
Absenden
AGBs*
* = Pflichtfeld