Lüftungstechnik in Wohngebäuden – Fachseminar


Nov29
08:30

Beschreibung:

Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung (WRG) gehören längst zum Standard im modernen Wohnungsbau – dennoch halten sich hartnäckige Vorurteile gegen diese Technik.

Selbst viele Fachleute zeigen sich skeptisch oder sind unsicher, was in manchen Fällen auf unvollständiges Wissen oder mangelnde Erfahrung zurückzuführen ist.

Genau an dem Punkt setzt der Referent Dipl.-Ing. Peter Kvas an: Der international anerkannte Fachmann verfügt über eine mehr als 15-jährige planerische, technische und praktische Erfahrung in der Lüftungstechnik.

 

Die Teilnehmer sind ausdrücklich eingeladen, eigene Fallbeispiele mitzubringen; diese können im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten im letzten Teil des Fachseminars inviduell und exemplarisch besprochen.

 

Zielgruppe:

  • Handwerker,
    insbesondere Lüftungs- und Heizungstechniker
  • Planer
  • Energieberater
  • Hauseigentümer, Bauherren,
  • Immobilienfachleute, Promotoren
  • Hausverwalter

 


Verlängerung der Zertifizierung als Passivhaus-Handwerker:

Dieses Fachseminar ist anerkannt durch das Passivhaus-Institut Darmstadt (PHI).

Zertifizierte Passivhaus-Handwerker können nach Teilnahme
acht Weiterbildungspunkte
für die Verlängerung ihres Zertifikats geltend machen.

ID-Nummer: K195_2018_BE

 

 

Themenübersicht im Einzelnen:

1. Einleitung: Typische Vorurteile der Lüftungstechnik

-   Hygiene des Kanalsystems

-   Luftzug-Erscheinungen

-   Lautstärke

-   Trockene Luft

2. Die Planungsregeln der Lüftungstechnik

-   Privater Wohnungsbau – Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser

-   Zentrale Wärmerückgewinnung: die 10 Regeln

1. Gebäude Charakteristik – Ablufträume

2. Luftleistung

3. Ventilpositionierung

4. Steigleitung – Verteilerkasten

5. Kanalsystemverlegung

6. Gerätegröße – Aufstellung der Anlage

7. Positionierung der Frischluft

8. Positionierung der Fortluft

9. Revisionszugänglichkeit

10. Brandschutz

- Dezentrale Wärmerückgewinnung: die 6 Regeln

1. Schallanforderung

2. Winddisponierte Lage

3. Luftleistung

4. Gerätegröße – Aufstellung der Anlagen

5. Revision Zugänglichkeit

6. Denkmalschutz

3. Projektbilder aus 15 Jahren

4. Bauen im Bestand: dezentrale Lüftungstechnik mit WRG

- Vorteile der Thermo-Lüfter – dezentrale Lüftungstechnik
- Sanierungsbeispiel mit Monitoring-Überwachung
- Planungsfehler vermeiden –Erfahrungssammlung
- NEU-„Kellerlüftung“ mit Wärmerückgewinnung und Feuchtigkeits-Überwachung

5. Besprechung von konkreten Fallbeispielen der Teilnehmer

Die Teilnehmer sind ausdrücklich eingeladen, eigene Fallbeispiele mitzubringen. Dabei kann es sich um bereits fertig gestellte Objekte oder um aktuelle Planungen handeln.


Die besonderen Problemstellungen der einzelnen Fallbespiele werden individuell und exemplarisch besprochen.

 

Referent / Referentin:

Dipl.-Ing. (FH) Peter Kvas

Termine und Uhrzeiten:

Donnerstag, 29. November 2018

8:30 - 17:00 Uhr


Veranstaltungsort:

ZAWM St.Vith
Luxemburger Straße 2a
4780 St.Vith

Teilnahmegebühr:

235,- € (noch zu bestätigen)

Anmerkungen:

Änderungen vorbehalten.

 

Bitte beachten Sie:

  • Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung ist nur bis 20 Arbeitstage vor Start der betreffenden Schulung bzw. Schulungsreihe möglich.
  • Bei einer Stornierung bis 10 Arbeitstage vor dem ersten Schulungstermin sind 50% der Teilnahmegebühr zu zahlen.
  • Bei einer späteren Stornierung oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.

         —> zu den vollständigen Teilnahme- und Zahlungsbedingungen

 

Eine schriftliche Anmeldung bzw. Voranmeldung ist erforderlich, gerne mit dem Online-Anmeldeformular auf dieser Website www.weiterMitbildung.be.

 

Anmeldung zur Weiterbildung

Persönliche Angaben
Anrede*
Art der Anstellung*
Alle Angaben werden ausschließlich aus verwaltungstechnischen Gründen erfasst und nicht an Dritte außerhalb des Instituts und Zentrums für Aus- und Weiterbildung weitergegeben.
Kosten
Zahlung / Rechnung*
Absenden
AGBs*
* = Pflichtfeld