Schweißaufsichtsperson (EWCP)


Beschreibung:

 

Seit dem 1. Juli 2014 gilt die EN 1090 europaweit verpflichtend für alle Hersteller von Stahl- und Aluminiumkonstruktionen. Betriebe, die solche Produkte innerhalb der EU fertigen, müssen sich nach der EN 1090 zertifizieren lassen und alle ihre bautechnischen Produkte mit einem entsprechenden CE-Zeichen versehen.

Die Zertifizierung kann in vier verschiedenen Ausführungsklassen durchgeführt werden. Eine der Voraussetzungen für Betriebe, die sich in der Ausführungsklasse 2 (EXC2) der EN1090 zertifizieren lassen möchten, ist die Beschäftigung mindestens einer Schweißaufsichtsperson, d.h. eines sogenannten Responsible Welding Coordinator (RWC-B).

 

In Zusammenarbeit mit dem
- Belgischen Institut für Schweißtechnik (Institut Belge de la Soudure, IBS/BIL) und der
- Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt (SLV) Duisburg

bietet das ZAWM St.Vith einen

11-tägigen Lehrgang

an. Dieser Lehrgang wird mit einer mehrteiligen Prüfung abgeschlossen (siehe unten) und erfüllt die Anforderungen der EN 1090 für die EXC2.

Die Absolventen erhalten das internationale Diplom als "European Welding Coordination Personnel, EWCP", ausgestellt durch den Europäischen Verband für Schweißen, Fügen und Schneiden (EWF).


Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt!

N.B. Dieser 11-tägige Kurs wird nicht in Deutschland angeboten.


Zielgruppe

  • Schweißer, Metallbauer
  • Selbständige, Betriebs- und Werkstattleiter
  • Mitarbeiter von Studienbüros
  • Verantwortliche im Qualitätsmanagement, im Vertrieb, im Einkauf usw.
  • Produktions- und Planungs-Ingenieure in schweißtechnischen Bereichen
  • u.ä.

 

Programm

Übereinstimmend mit der IIW-Richtlinie für die Ausbildung von Schweißfachmännern, Schweißtechnikern und Schweißfachingenieuren, ist die Ausbildung nach Richtlinie EWF 652 in vier Hauptgebiete untergliedert für die jeweils eine Mindestunterrichtsdauer festgelegt ist.

  • Hauptgebiet 1: Schweißprozesse- und -ausrüstung (14 Unterrichtseinheiten)
  • Hauptgebiet 2: Werkstoffe und ihr Verhalten beim Schweißen (10 Unterrichtseinheiten)
  • Hauptgebiet 3: Konstruktion und Gestaltung (3 Unterrichtseinheiten)
  • Hauptgebiet 4: Fertigung und Anwendungstechnik (24 Unterrichtseinheiten)
  • Seminar: Seminar zur EN 1090 (13 Unterrichtseinheiten)

Das Seminar zur EN 1090 liefert detaillierte Informationen zu den Hintergründen und Anforderungen dieses Regelwerks.

 

Prüfungen

durch die offizielle, unabhängige Prüf- und Zertifizierstelle
Association Belge du Soudage asbl – Belgische Vereniging voor Lastechniek vzw (ABS/BVL).

ABS/BVL ist von der EWF (European Federation for Welding, Joining and Cutting) als sogenannter europäischer "Authorized Notified Body" anerkannt.

Am Ende des Lehrgangs finden schriftliche und mündliche Abschlussprüfungen statt, die in deutscher Sprache durchgeführt werden.

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, ist eine 90%-ige Anwesenheit bei den Schulungen erforderlich.

Nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer das internationale Diplom als "European Welding Coordination Personnel, EWCP", ausgestellt durch den Europäischen Verband für Schweißen, Fügen und Schneiden (EWF, European Federation for Welding, Joining and Cutting).

 

Referent / Referentin:

Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalt (SLV) Duisburg

Termine und Uhrzeiten:

11 Tage

jeweils 8.20 Uhr - 16.30 Uhr

  • Die genauen Termine werden in Kürze mitgeteilt. 

 



Veranstaltungsort:

ZAWM St.Vith
Luxemburger Straße 2a
4780 St.Vith

Teilnahmegebühr:

ALLE ANGEFÜHRTEN GEBÜHREN SIND NOCH ZU BESTÄTIGEN.


Teilnahmegebühr Schulung:

  • 2.950,- € (zu bestätigen)

Prüfungsgebühr:

  • 510,- € (zu bestätigen)

Die Prüfungsgebühr wird separat durch die unabhängige Prüf- und Zertifizierstelle Association Belge du Soudage asbl – Belgische Vereniging voor Lastechniek vzw (ABS/BVL) erhoben.

 

N.B. Für die Schulung können die Betriebe oder Teilnehmer ggf. finanzielle Beihilfen beantragen

1) beim Sektorenfonds IFPM :

  • für Arbeiter der Paritätischen Kommission 111
  • für Angestellte der Paritätischen Kommission 209

>>> Link zur IFPM-Website

>>> LINK zur Übersicht der IFPM-Zuschüsse

>>> Ansprechpartner (Conseiller Entreprises):

Julien GROSJEAN
Tel. 0497 11 94 90
julien.grosjean@ifpm.be



2) bei der Deutschsprachigen Gemeinschaft (BRAWO-Programm)

  • für private Arbeitgeber,
  • für Arbeitnehmer der Privatwirtschaft (auch BVA-Kräfte),
  • für Selbstständige,
  • für Freiberufler und
  • für Arbeitsuchende

>>> Link zur BRAWO-Website der Deutschsprachigen Gemeinschaft

>>> Ansprechpartner im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft :

Caroline Heck
Tel. 087 59 64 05
caroline.heck@dgov.be

oder

Doris Schoffers
Tel. 087 59 63 86
doris.schoffers@dgov.be

>>> Achtung: Jeder BRAWO-Zuschuss muss VOR Beginn der Weiterbildung beantragt werden!

 

Anmerkungen:


Wo kann ich mich unverbindlich über die Zertifizierung von Metallbaubetrieben laut EN 1090 informieren?

  • Belgisches Institut für Schweißtechnik VoG
    (IBS, Institut Belge de la Soudure asbl / BIL, Belgisch Instituut voor Lastechniek vzw)
    "Guidance technologique",
    Dipl.-Ing. Renaud LANNOY (F - NL - D)
    renaud.lannoy@bil-ibs.be
    +32 9 292 14 18
    +32 471 096 101


 

Änderungen vorbehalten.

 

Bitte beachten Sie:

  • Eine kostenfreie Stornierung der Anmeldung ist nur bis 20 Arbeitstage vor Start der betreffenden Schulung bzw. Schulungsreihe möglich.
  • Bei einer Stornierung bis 10 Arbeitstage vor dem ersten Schulungstermin sind 50% der Teilnahmegebühr zu zahlen.
  • Bei einer späteren Stornierung oder bei Nichterscheinen ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen.

         —> zu den vollständigen Teilnahme- und Zahlungsbedingungen



Eine schriftliche Anmeldung bzw. Voranmeldung ist erforderlich, gerne mit dem Online-Anmeldeformular auf dieser Website www.weiterMitbildung.be.


Voranmeldung zur Weiterbildung

Mit der Voranmeldung signalisieren Sie lediglich Ihr Interesse und verpflichten sich noch nicht zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Nach Eingang Ihrer Voranmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine Eingangsbestätigung. Sobald die Daten der Weiterbildungsveranstaltung definiert sind, werden wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie um die definitive Bestätigung Ihrer Anmeldung bitten. Erst danach erhalten Sie eine entsprechende Zahlungsaufforderung.

Persönliche Angaben
Anrede*
Art der Anstellung*
Alle Angaben werden ausschließlich aus verwaltungstechnischen Gründen erfasst und nicht an Dritte außerhalb des Instituts und Zentrums für Aus- und Weiterbildung weitergegeben.
Kosten
 
Absenden
AGBs*
* = Pflichtfeld