Schweiβerprüfung nach ISO 9606-1


Beschreibung:

 

Prüfung und Zertifizierung nach der weltweit gültigen ISO 9606-1

(Die ISO 9606-1 hat die früher geltende EN 287-1 ersetzt.)

 

Handwerks- und Industriebetriebe, die geschweiβte Bauteile im bauaufsichtlichen Bereich herstellen, müssen über eine Zulassung nach ISO 9606-1 (früher DIN EN 287-1) verfügen. Der bauaufsichtliche Bereich umfasst alle Bauteile, welche die öffentliche Sicherheit, die öffentliche Ordnung und insbesondere die Unversehrtheit von Personen gefährden können.

Die Schweißerprüfung nach ISO 9606-1 ist eine der Grundvoraussetzungen für Betriebe, die sich nach der EN 1090 zertifizieren lassen möchten, und zwar bereits ab der untersten Ausführungsklasse 1 (EXC1).

Die EN 1090 gilt seit dem 1. Juli 2014 europaweit verbindlich für alle Hersteller von Stahl- und Aluminiumkonstruktionen; Betriebe, die solche Produkte innerhalb der EU fertigen, müssen sich nach der EN 1090 zertifizieren lassen und alle ihre bautechnischen Produkte mit einem entsprechenden CE-Zeichen versehen.


Hier erhalten Sie unverbindlich Informationen über die EN 1090 :

Belgisches Schweißinstitut VoG
(IBS, Institut Belge de la Soudure asbl / BIL, Belgisch Instituut voor Lastechniek vzw)

"Guidance technologique",
Dipl.-Ing. Renaud LANNOY (F - NL - D)
renaud.lannoy@bil-ibs.be
+32 9 292 14 18
+32 471 096 101



Zielgruppe:

Schweißer, Metallbauer, Selbständige und Arbeiter, die Schweiβarbeiten in bauaufsichtlichen Bereichen oder im Zulieferbereich der Industriemontage erbringen, für die die Zulassung nach ISO 9606-1 gefordert wird.

 

Besondere Teilnahmebedingungen

An den Schweißerkursen und -prüfungen können nur Personen teilnehmen, die Erfahrung im Schweißen haben; Interessenten müssen eine der drei folgenden Bedingungen erfüllen und einen entsprechenden Nachweis erbringen:

  • abgeschlossene Metallbau-Ausbildung

             ODER

  • eine bereits vorhandene Schweißerprüfung nach EN DIN 287 oder ISO 9606 (jedoch nicht länger als 6 Jahre abgelaufen)

             ODER

  • eine schriftliche Bestätigung des metallverarbeitenden Betriebes als Arbeitgeber, dass der Teilnehmer seit mindestens 12 Monaten regelmäßig Schweißarbeiten ausführt und den angestrebten Geltungsbereich beherrscht.

Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt!

 

Das ZAWM bietet die Schweißerprüfung nach ISO 9606-1 ausschließlich in Verbindung mit einer theoretischen und einer praktischen Schulung von jeweils einem Tag an.
Die Schulungen finden in St.Vith oder in einem anderen Ort in der Deutschsprachigen Gemeinschaft statt.

Die Schweißerprüfung wird für die wichtigsten Schweißverfahren, Materialien und Schweißpositionen angeboten. Jedoch wird es nicht möglich sein, ALLE Optionen abzudecken. (Siehe unten: Ergänzendes Anmeldeblatt)

 

Die Schweißerprüfung wird gemäß den Richtlinien des europäischen Schweißerverbandes EWF durchgeführt.

Prüfstelle ist die Schweißtechnische Lehranstalt Aachen.

Die Prüfung wird in der Schweißwerkstatt des Technischen Instituts (TI),  Klosterstraße 38, 4780 St.Vith durchgeführt.

 

 

Referent / Referentin:

Axel Aussems

Internationaler Schweißfachmann ISF

(International Welding Specialist, IWS)

 

Termine und Uhrzeiten:

In Planung

Schulung

  • 1. Tag

Theorie

  • 2. Tag

Vorschweißen

  • jeweils 8.30 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis 17.00 Uhr

 

Prüfung in St.Vith 

(Prüfstelle: Schweißtechnische Lehranstalt Aachen)

  • Prüfung

 

  • 1/2 Tag (8.30 bis 12.30 Uhr oder 13.00 bis 17.00 Uhr)

Veranstaltungsort:

Technisches Institut (Schweißwerkstatt, Gebäude 51)
Klosterstrasse 38
4780 St.Vith

Teilnahmegebühr:


N.B. Alle angeführten Teilnahmegebühren sind noch zu bestätigen.


—> Teilnahmegebühr Schulung:

    335,- €

 

Diese Schulungsgebühr schließt folgende Schulungsteile ein:

  1. 1/2 Tag Theorie: Schulung Allgemeinkenntnisse
      • Der Schulungsteil "Allgemeinkenntnisse" muss von jedem Teilnehmer nur einmal belegt werden.
  2. 1/2 Tag Theorie: Schulung je Schweißverfahren (MAG, WIG oder E-Hand)
      • Teilnehmer, die ein zweites Schweißverfahren wählen, entrichten je zusätzlichem 1/2 Tag Theorie-Schulung eine Gebühr von 90,- €
  3. 1 Tag Praxis: Vorschweißen
      • Das eintägige Vorschweißen ist Pflicht vor jedem Prüfungstag.
      • Ein erster Tag Vorschweißen ist in der oben genannten Schulungsgebühr von 335,- € enthalten.
        Für jeden weiteren Tag Vorschweißen wird eine Gebühr von 180,- € erhoben.

Die anteiligen Materialkosten für den Vorschweißtag + den Prüfungstag werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

 

N.B. Für die Schulung können die Betriebe ggf. finanzielle Beihilfen beantragen.

1) Für Arbeiter der Paritätischen Kommission 111: beim IFPM*

2) Für Angestellte der Paritätischen Kommission 209: beim IFPM*

(*) Zusätzliche Informationen finden Sie unter dem folgenden LINK.

 

 

—> Grundgebühr Prüfung:

    120,- €

 

—> Zusatzgebühr Prüfung (je Prüfungsart):

Stahlblech Kehlnaht 145,- €
  Stumpfnaht 215,- €
     
Stahlrohr Kehlnaht 255,- €
  Stumpfnaht 345,- €
     
Edelstahl Kehlnaht 405,- €
  Stumpfnaht 345,- €

 

N.B. Je Prüfung (Dauer: 1/2 Tag) kann jeder Teilnehmer nur

    • in einem einzigen Schweißverfahren (135 MAG oder 141 WIG oder 111 E-Hand)
    • in max. 2 Prüfungsarten

geprüft werden.

 

 

Anmerkungen:

Wie melde ich mich an?

 

SCHRITT 1: ONLINE-ANMELDUNG

auf dieser Seite der Website des ZAWM St.Vith (siehe unten)

Dabei werden alle üblichen Angaben erfasst

  •  zu dem jeweiligen Teilnehmer
  • zu der betreffenden Firma (für die Rechnungsstellung).

 

SCHRITT 2: auf den BESTÄTIGUNGSLINK klicken

Innerhalb von wenigen Minuten nach Absenden der Online-Anmeldung erhalten Sie unter der von Ihnen angegebenen Adresse eine automatische E-Mail mit einem BESTÄTIGUNGSLINK.

Bitte klicken Sie auf diesen Link, um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

 

SCHRITT 3: DOWNLOAD des ergänzenden Anmeldeblatts

Dieses Anmeldeblatt (in Excel-Format) dient zur Erfassung der gewünschten Prüfungsbereiche.

–> zum DOWNLOAD

 

SCHRITT 4: Anmeldeblatt ausfüllen und an das ZAWM St.Vith schicken

        E-Mail: weiterbildung@zawm-st-vith.be

        Fax: +32 80 22 75 22

 

Mit den Schritten 1 bis 4 ist die Anmeldung für den Teilnehmer zunächst abgeschlossen.

 

SCHRITT 5: Das ZAWM St.Vith übermittelt alle Angaben an die Prüfstelle.

Die Prüfstelle stellt fest, wie viele unterschiedliche Prüfungen abgelegt werden müssen, um alle gewünschten Prüfungsbereiche abzudecken.

 

SCHRITT 6: Das ZAWM St.Vith

        informiert den Teilnehmer über Anzahl und Art der erforderlichen Prüfungen (laut Auskunft der Prüfstelle) und

        stellt dem betreffenden Betrieb die entsprechende Rechnung aus.

 

Änderungen vorbehalten.

Voranmeldung zur Weiterbildung

Mit der Voranmeldung signalisieren Sie lediglich Ihr Interesse und verpflichten sich noch nicht zur Zahlung der Teilnahmegebühr. Nach Eingang Ihrer Voranmeldung erhalten Sie von uns zunächst eine Eingangsbestätigung. Sobald die Daten der Weiterbildungsveranstaltung definiert sind, werden wir uns wieder mit Ihnen in Verbindung setzen und Sie um die definitive Bestätigung Ihrer Anmeldung bitten. Erst danach erhalten Sie eine entsprechende Zahlungsaufforderung.

Persönliche Angaben
Anrede*
Art der Anstellung*
Alle Angaben werden ausschließlich aus verwaltungstechnischen Gründen erfasst und nicht an Dritte außerhalb des Instituts und Zentrums für Aus- und Weiterbildung weitergegeben.
Kosten
 
Absenden
AGBs*
* = Pflichtfeld